„Vor den Frauen sollen sich alle fürchten“

„Was bedeutet Feminismus für Sie?“ Von zehn Frauen antworten alle zehn unterschiedlich auf diese Frage. Doch das macht nichts, vielleicht ist es ja genau das, was den Feminismus ausmacht.

Nach der Definition der Encyclopædia Britannica handelt es sich bei Feminismus um den „Glauben an die gesellschaftliche, politische und ökonomische Gleichheit der Geschlechter“. Es geht also darum, Gleichheit einzufordern, wo sie noch nicht erreicht ist. Obwohl das ziemlich einleuchtend klingt, hat der Feminismus einen schlechten Ruf. Kaum eine Bewegung wird von so vielen unterschiedlichen Seiten angegriffen.

1

Auch Feministinnen selbst machen beunruhigende Beobachtungen. Denn, wenn die US-amerikanische Popkulturjournalistin Andi Zeisler, Mitbegründerin des feministischen Magazins „Bitch“, aktuell über Feminismus spricht, dann verwendet sie Wörter wie Trend und Vermarktung. Hinzu käme, dass Frauen und Feminismus seit einiger Zeit gleichgesetzt würden. Doch egal ob der Twitter-Hashtag #aufschrei, unter dem alte Probleme neu aufgelebt sind, nackte Brüste, die in der Öffentlichkeit als Transparent verwendet werden, eine oft zugeschriebene Aggressivität und grenzenloser Männerhass, gespreizte Beine in der U-Bahn oder aber auch eine kontroversielle Diskussionsrunde: Es geht letztlich immer um Frauenrechte und Frauenpolitik.

Das Business Riot Festival rückte auch dieses Jahr wieder die Frauenförderung in der Arbeitswelt in den Fokus. Frauen aus verschiedenen Branchen präsentierten und diskutierten von 20. bis 22. Oktober 2016 bei etlichen Workshops und Vorträgen praktische und theoretische Zugänge zu Themen rund um Autonomie, Karriere und Erwerbsbiografie. Das Festival will eine Plattform für feministische Diskurse sein. Ich wurde eingeladen, eine Diskussionsrunde zu moderieren. Sie trug den Titel „Wann sind wir endlich da? Frauenpolitik als Nebenschauplatz.“

Weiterlesen auf Kurier.at

Kategorien:Momente

Tagged as: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s