Journalismuspreis „von unten“

armutskonferenz

Am 14. 12. wurde mir von der Armutskonferenz der „Journalismuspreis von unten“ in der Kategorie „online“ verliehen. Eine besondere Freude, da die Jury aus Armutsbetroffenen besteht.

Die Armutskonferenz vergibt seit 2010 jährlich den Journalismuspreis „von unten“, der „tiefgründige und respektvolle Armutsberichterstattung“ prämiert. Ich habe den Arbeitslosenverein „Zum alten Eisen“ besucht und die Geschichten von Dietmar, Paul, Wolfgang und Georg erzählt.

Foto 6Foto 9

Auszug: „Dietmar, Paul, Wolfi und Georg. Die vier Männer der Altersgruppe 50+ treffen sich jeden Donnerstag gegen 17 Uhr im Raucherzimmer vom Gasthaus Dormann im fünften Wiener Gemeindebezirk. Was sie gemeinsam haben: Sie sind arbeitslos, alt, und fühlen sich ausgegrenzt. Außerdem sind sie alle Mitglieder des Vereins „Zum alten Eisen“, dem viele Langzeit- und ältere Arbeitslose angehören. Paul, der heute im lässigen Holzfällerhemd gekommen ist, kümmert sich nun um die Produktion der Vereinszeitung.”

Auszug: „Der Verein ‘Zum alten Eisen‘ fordert eine gerechte Verteilung der vorhandenen Arbeit, die Ächtung diskriminierender Aussagen wie Sozialschmarotzer, die Aufhebung diskriminierender Bestimmungen wie Universitätsbesuche oder etwa eine jährliche Inflationsanpassung von Arbeitslosengeld und Notstandshilfe. Das jetzige System sei ungerecht und würde den Hass zwischen Arm und Reich noch mehr schüren. „Es wird vielleicht irgendeinen Reichen geben, der fünf Monate im Jahr am Strand herumliegt und sonst nicht viel macht. Aber so sind sicher nicht alle, ich bin auf niemanden neidisch, aber ich will faire Chancen. Auch dem Rolls-Royce-Fahrer stehen dieselben Sozialleistungen wie mir zu“, sagt Dietmar.“

Hier geht es zur ganzen Reportage: „Und dann gibt es die, die in der Gruft landen

ORF über den Preis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s